Deutsch

KIRCHE VON “NUESTRA SEÑORA DEL SOCORRO”

Seit dem 16. Jahrhundert betet die Glaubengemeinschaft der Kirchenväter Agustiner in dieser der heiligen jungfrau Maria gewidmeten Kirche.

Die heilige Jungfrau Maria ist wohl unter dem schönsten Namen “Mare de Déu del Socors” bekannt, ein Marienweiheakt einer grossen Tradition im Orden “San Agustín”.

Der Tempel wurde im 17. Jahrhundert gebaut, alles aus Sandstein errichtet, mit einem einzigen Mittelsschiff und zehn Seitenkapellen. Hervorzuheben ist das.

Zusammenspiel des Hochaltars der Jungfrau “del Socorro” eine Schnitzerei aus Sevilla aus dem 16. Jahrhundert, und der Gruppe “San Agustín”.

Die ovale Kapelle von “San Nicolás de Tolentino” oder “Sieben Kapellen”, auch als Kapelle von Santa Rita bekannt, ist mit einer eleganten barocken, restauriert im Jahr 2004, Kuppel aus dem 18. Jahrhundert bedeckt.

Diese Kuppel wird für die schönste der Balearischen Inseln gehalten, ein Kunstwerk des Architekten und Bildhauers Francisco Herrera aus Navarra. Darin wird die Heiligenfigur der jungfrau “Santa Rita de Casia” auf ihrem Altaraufsatz des 18. Jahrhunderts verehrt.

Das dritte Kunstwerk mit grossem künstlerischen Wert ist eine Orgel aus dem 18. Jahrhundert, ein Werk der berühmten Orgelbauern aus Mallorca, die Brüder Caimari.

Diese Orgel wird für eine der besten Orgeln Mallorcas gehalten.

Neben diesem Tempel “del Socorro” befindet sich die Kirche der “Nuestra Señora de Gracia” (jetzt als “Nuestra Señora de los Desamparados” bekannt), die für den Publikumsverkehr geschlossen ist. Diese Kirche ist ein wunderschöner gotischer Tempel aus dem 15. Jahrhundert.

Comentarios cerrados.